Um auf eintretende Nebeneffekte bei einer Projektdurchführung entsprechend reagieren zu können, ist es notwendig, in die ursprüngliche Zeitplanung immer auch Pufferzeiten einzuplanen. Ohne diese ist die Durchführung eines Projektes nicht sinnvoll. Gerade der Projektleiter oder das -team müssen Probleme schnell erkennen und lösen können. Die häufigsten Probleme treten in der normalen Organisation auf, beispielsweise durch das Fehlen der Projektmitarbeiter, geänderte Genehmigungsverfahren, Knappheit von für das Projekt benötigte Ressourcen wie Strom, Wasser oder ähnliches.Die Nebeneffekte sind im klassischen und agilen Projektmanagement relevant.Die Nebeneffekte sind ein Muss für jedes Projekt. Es sollte immer, unabhängig vom Reifegrad des jeweiligen Projektmanagements, eingesetzt werden.
Whatsapp