Email
Twitter
LinkedIn35
Share
Facebook
Whatsapp

Flussdiagramm – BPMN 2.0 Notation

Im Gegensatz zu den in ISO66001 definierten Symbolen für ein Flussdiagrammen weicht die Notation BPMN 2.0 davon ab. Auf dieser Seite werden die Symbole für die Erstellung von Flussdiagrammen nach BPMN erläutert.

Die allgemeine Einführung zu Flussdiagrammen ist ebenfalls auf Projekt-Base zu finden.

Elemente eines Flussdiagramms nach BPMN 2.0

Die BPNM 2.0 Notation umfasst etwa 150 verschiedene Symbole in 4 übergeordneten Kategorien:

  • Flussobjekte bilden die elementaren Prozessbausteine nach BPMN 2.0
  • Verbindungselemente verbinden die einzelnen Prozesselemente
  • Artefakte verbessern die Übersichtlichkeit eines Prozessschaubildes, ohne aktiv in den Prozess einzugreifen
  • Swimlanes separieren den Prozess, z.B. auf verschiedene Abteilungen

Jede dieser Kategorien kann wiederum Unterkategorien enthalten, in die die einzelnen Elemente eingruppiert werden.

Flussobjekte

Die Kategorie Flussobjekte subsumiert alle allgemeinen Elemente eines Flussdiagramms nach BPMN 2.0. Dazu gehören Aktivitäten, Gateways und Event-Symbole.

Aktivitäten
Symbol Name Beschreibung
Task Das Standardsymbol für alle Arten von Aktivitäten innerhalb des Prozesses. Wird mittels Verbindungsobjekten mit anderen Prozessschritten verbunden.
Subprozess/Teilprozess Dieser wird dazu genutzt Teilprozesse innerhalb eines Prozessschrittes zusammenzufassen und somit auszulagern. Dies erhöht die Übersichtlichkeit des Flussdiagramms und kann ja nach Detaillierungslevel flexible genutzt werden.
Aufrufaktivität/Call Activity Eine Erweiterung des Subprozesses ist die so genannte Aufrufaktivität. Der Unterschied besteht darin, dass der Prozess durch einen „Link“ aufgerufen wird und nicht im selben Flussdiagramm definiert wurde. Dies eignet sich vor allem für Teilprozesse, die in vielen anderen Prozessen benötigt werden (z.B. ein Anmeldeprozess).
Gateways
Symbol Name Beschreibung
XOR – „Exklusives Oder“ Dieses Gateway definiert eine „Entweder-Oder-Entscheidung“ innerhalb eines Prozesses. Es folgen meistens zwei Folgeprozesse, von denen nur einer (exklusiv) gewählt werden kann.
OR – „Inklusives Oder“ Im Gegensatz zum Exklusiven Oder muss hierbei mindestens einer, aber möglicherweise auch mehrere Folgeprozesspfade gewählt werden.
AND – „Und“-Gateway In dieser Situation werden alle folgenden Prozessschritte gleichzeitig ausgeführt.
Eventbasiertes Gateway Diese Gateway kann mehrere Ausgänge (folgende Prozesspfade) besitzen. Jeder Prozesspfad ist mit einem anderen Event oder Prozessschritt gekoppelt. Der Ausgang, dessen Event als erstes Eintritt, wird weiterverfolgt.
Komplex bedingtes Gateway Dieses Gateway stellt einen komplexen Sachverhalt dar, indem für beliebe viele Ausgänge beliebige Folgeaktionen definiert werden können. Dies ist z.B. der Fall, wenn die Fortsetzung des Prozesspfades mehreren Bedingungen unterliegt.
Events
Symbol Name Beschreibung
Startevent Das Startevent definiert den Beginn des aufgezeichneten Prozesses und kommt daher genau einmal im Diagramm vor. Es kann durch verschiedene Events ausgelöst werden (z.B. Drücken eines Schalters oder Eingang einer Nachricht).
Zwischenevent Ein Zwischenevent kann definierte Reaktionen auslösen. Dies kann z.B. ein Prozessschritt sein, der mittels einer Uhr gestartet wird.
Zielevent Das Zielevent beendet einen Prozesspfad. Durch ODER-Verknüpfungen innerhalb des Prozesses kann dieses Event mehr als einmal vorkommen.

Verbindungselemente

Die Kategorie Verbindungselemente subsummiert alle Elemente eines Flussdiagramms nach BPMN 2.0, die den Prozessfluss darstellen:

Symbol Name Beschreibung
Sequenzfluss Dieser Pfeil verbindet alle Elemente des Flussdiagramms miteinander und sorgt so für einen klar definierten Prozessfluss.
BPMN-Element-Nachrichtenfluss Nachrichtenfluss Die Verbindung durch die Nachrichtenfluss wird die Kommunikation zwischen verschiedener Prozessteilnehmer zwischen unterschiedlichen Pools modelliert.

Daten

Es besteht ein Bedarf in der Prozessmodellierung, die jeweils wichtigsten im Prozess verwendeten Informationen darzustellen. Dieser Bedarf wird bei der BPMN durch Datenelemente realisiert. Die enthält drei Arten und wird als folgend dargestellt.

Symbol Name Beschreibung
Datenobjekt Dieses Symbol stellt einen definierten Datenfluss oder Input durch z.B. ein Dokument dar. Zusätzlich zum Symbol können weitere Informationen (z.B. Versionsnummer o.ä.) mittels eines Kommentars oder direkt im Objekt angegeben werden.
Datenspeicher Wird häufig in technischen Diagrammen verwendet und kennzeichnet z.B. eine Datenbank, die an einen Prozessschritt angeschlossen wird.
BPMN-Element-Dateninput Dateninput Dateninput sind die Daten, die als Input zu einer Aktivität des Geschäftsprozesses benötigt sind
BPMN-Element-Datenoutput Datenoutput Der Datenoutput ist andererseits die Daten, die als Output generiert werden.

Artefakte

Die Kategorie Artefakte enthält vier Elemente eines Flussdiagramms nach BPMN 2.0:

Symbol Name Beschreibung
Kommentar Kommentare können an jeder Stelle des Diagramms gegeben werden und erleichtern dem Leser das Prozessverständnis.
Gruppe Ein definierter Teil eines Prozesses kann als Gruppe zusammengefasst werden. Dies erleichtert die Übersicht vor allem bei komplexen Diagrammen. Die hat allerdings keine prozessuale Bedeutung und ist nicht mit einem Teilprozess zu verwechseln.
BPMN-Element-Assoziation Assoziation Die Assoziation verbindet Artefakte und Datenobjekte mit Flussobjekten, was eine explizite Modellierung der Zusammenhänge zwischen den genannten Elementen ermöglicht. Es wird mit einer gepunkteten Linie und einem Pfeil zum Linienende dargestellt. Werden Datenobjekte durch eine Assoziation verbunden, wird diese Datenassoziation genannt.

Swimlanes

Swimlanes unterteilen  ein Flussdiagramm nach BPMN 2.0 zur besseren Übersichtlichkeit:

Symbol Name Beschreibung
BPMN-Element-Pool Pool Ein s.g. Pool beinhaltet den Teil eines Prozesses ab, der einem Teilnehmer (z.B. einer bestimmten Abteilung) zugeordnet ist.
BPMN-Element-Lane Swimlanes Eine Swimlane unterteilt den gesamten Prozess auf Basis einzelner Teilnehmer. Wie der Name bereits andeutet kann man sich das wie bei einem Schwimmbecken vorstellen: das Schwimmbecken stellt die gesamte am Prozess beteiligte Organisation dar, eine Swimlane die Bahn eines Teilnehmers.

Nächster Artikel:

Das Flussdiagramm

Vorheriger Artikel:

Symbole und Notationen

Email
Twitter
LinkedIn35
Share
Facebook
Whatsapp

Weitere Inhalte: