Email
Twitter
LinkedIn35
Share
Facebook
Whatsapp

Flussdiagramm – Notationen und Symbole

Wie bereits im Artikel zu den Flussdiagrammen gezeigt, werden für die Erstellung von Flussdiagrammen verschiedene Notationen und Symbole verwendet. Im Folgenden werden die standardisierten Symbole nach DIN 66001 erläutert.

Die Notation nach BPMN 2.0 weicht davon ab und ist ebenfalls auf projekt-base unter <> zu finden.

Allgemeine Elemente eines Flussdiagramms

Symbol Name Beschreibung
Flussdiagramm Oval - Grenzstelle Ovale – „Grenzstelle“ Dieses Symbol signalisiert einen Start oder ein Ende eines Prozesses
Rechteck – „Aktionssymbol“ Das Rechteck steht allgemein für eine Aktion, Tätigkeit oder Funktion
Raute – „Entscheidungssymbol“ Wird bei Abfragen oder Entscheidungen (z.B. ja/nein) verwendet und erbt somit mind. 2 neue Pfade
Pfeil – „Verbindungselement“ Verbindet mehrere Symbole und stellt somit die Prozesskette dar
Flussdiagramm - Blattsymbol Blatt-Symbol Ein- oder Ausgabe eines Dokuments (z.B. eine E-Mail) in den Prozess; gibt es auch als mehrfaches Symbol
Parallelogramm – „Datensymbol“ Integration eines Datensatzes in den Fluss bzw. Output aus dem dargestellten Prozess
Flussdiagramm - Container Container-Symbol Signalisiert eine Datenbank und wird häufig in technischen Prozessen verwendet
Flussdiagramm - Klammern Geschweifte Klammern Mit Hilfe der geschweiften Klammern kann man einen Kommentar oder eine Anmerkung zu einem Abschnitt geben. Kann der Übersichtlichkeit halber in beide Richtungen zeigen
Flussdiagramm - Kreis Kreis – „Konnektorsymbol“ Zwei Kreissymbole verbinden zwei getrennte Elemente innerhalb der selben Seite und kann somit helfen, das Flussdiagramm übersichtlicher zu gestalten
Flussdiagramm - Fünfeck Fünfeck – „Linksymbol“ Das Fünfeck verbindet separierte Elemente (im Gegensatz zum Kreis) über mehrere Seiten hinweg. Im Ideafall gibt man neben dem Symbol die Seitenzahl an, auf der der folgende Prozessschritt zu finden ist
Flussdiagramm - Vordefinierter Prozess Vordefinierter Prozess Dieses Symbol verweist auf einen bekannten Prozess bzw. auf ein weiteres Flussdiagramm, dessen Definition an anderer Stelle bereits erfolgt ist. Somit lassen sich Sub-Prozesse übersichtlich darstellen
Flussdiagramm - Zusammenführung Zusammenführungssymbol Nach einer oder-Verknüpfung lassen sich mit diesem Symbol der mehrere Prozesspfade wieder zusammenführen. Somit ist klar dass nur noch ein Prozesspfad folgt
Flussdiagramm - Interner Speicher Interner Speicher Dieses Symbol verweist auf ein internes Speichermedium und wird besonders in technischen Prozessen verwendet
Flussdiagramm - Vorbereitung Vorbereitungssymbol Veranschaulicht bereits vor Prozessbeginn erledigte Aufgaben. Dem Leser hilft es wenn hier erklärende Details angegeben werden
Flussdiagramm - Verzögerung Verzögerungssymbol Wird besonders in technischen Flussdiagrammen verwendet. Meistens versehen mit einer konkreten Zeitangabe, z.B. 30 Sek. Warten

Generell können auch weitere oder eigene Elemente in einem Flussdiagramm verwendet werden. Zu beachten ist jedoch bei allen Elementen, dass sie entweder der allgemeinen Konvention folgen oder für jeden Leser leicht zugänglich und verständlich sind.

Ein Beispiel für ein Flussdiagramm ist die telefonische Bestellung eines Essens:

Beispiel Flussdiagramm Essensbestellung

Vorheriger Artikel:

Das Flussdiagramm

Nächster Artikel:

BPMN und Notationen

Email
Twitter
LinkedIn35
Share
Facebook
Whatsapp

Weitere Inhalte: