Die Zeittoleranz beschreibt in der Planung die geplante Zeit plus Reserve. Wenn das Projekt oder der Abschnitt innerhalb dieses Spektrums liegt, bewegt er sich innerhalb der Zeittoleranz. Die Zeittoleranz ist der Zeitraum, in dem sich ein Teilabschnitt verschieben kann, ohne sich negativ auf das Projektziel auszuwirken. Die Summe der Toleranzen bzw. der einzelnen Abschnitte ist die Gesamt-Zeittoleranz des Projektes. Aufgabe des Projektleiters ist es, diese Toleranzen streng im Blick zu behalten, damit das Ausnutzen oder gar Überschreiten nicht das Projekt gefährden.Eine Zeittoleranz ist im klassischen und agilen Projektmanagement relevant.Eine Zeittoleranz ist ein Muss für jedes Projekt. Es sollte immer, unabhängig vom Reifegrad des jeweiligen Projektmanagements, eingesetzt werden.
Whatsapp