Sensitives Denken und daraus resultierendes sensitives Handeln ist gerade bei Projekten, die vieles im Unternehmen ändern, neue Abläufe und Verfahrensweisen einführen, sehr bedeutungsvoll. Dazu ist es notwendig, sich in die Betroffene hineinzuversetzen, alternative Wege oder Darstellungen zu erkennen und anzuwenden. All das sind Mittel und Wege, um ein Projekt nicht nur erfolgreich abzuschließen, sondern auch dazu beizutragen, das diese Veränderung als Verbesserung akzeptiert wird. Die Sensibilität im Umgang mit Außenstehenden, seien es Lieferanten, externe Helfer oder Behörden, ist ebenfalls von großem Vorteil.Ein Sensitives Denken ist im klassischen und agilen Projektmanagement relevant.Ein Sensitives Denken ist ein Muss für jedes Projekt. Es sollte immer, unabhängig vom Reifegrad des jeweiligen Projektmanagements, eingesetzt werden.
Whatsapp