Sprints & Meetings

Der Prozess von Scrum wird durch Sprints und viele Meetings charakterisiert. Sprints sind die Arbeitsphasen, in denen jeweils eine Produktneuerung entwickelt und abgeschlossen wird. Dafür stehen zwei bis maximal vier Wochen bereit, je nach Zeitbedarf, den das Development Team eigenständig einschätzt. Der Product Owner gibt die Anforderungen an den Sprint vor. Das geschieht in Form eines Sprint-Planning-Meetings, das vor jedem Sprint einmal stattfindet. Grundsätzlich werden in den ersten Sprints eines Projekts die wichtigen Produkteigenschaften umgesetzt. Entwicklungen, die für das Produkt nicht von wesentlicher Bedeutung sind, verschiebt man auf hintere Sprints. Normalerweise ist das gesamte Team bei einem Sprint involviert. Zwar besteht das Team aus Fachkräften für jeweils einen Bereich, doch die Mitglieder können dank interdisziplinärer Ausbildung zwischenzeitlich auch die Aufgaben von anderen übernehmen.

Ein Sprint ist stets ummantelt von einem Sprint-Planning-Meeting sowie von einem Sprint-Review-Meeting und einer Sprint-Retrospektive. Im vorbereitenden Meeting definiert der Product Owner zusammen mit dem Team die Ziele des bevorstehenden Sprints. Aus diesen Zielen leitet das Development Team seine Aufgaben ab, um diese anschließend intern zu planen und zu verteilen. Das Sprint-Review-Meeting findet nach Abschluss des Sprints statt. Hier stellt das Team seine Ergebnisse vor, normalerweise am Live-System und ohne Präsentation und man bespricht diese Ergebnisse. Im Anschluss daran kommt das Team in einer Sprint-Retrospektive zusammen. Sie ist dazu da, festzustellen, was im vergangenen Sprint gut gelaufen ist und was nicht. Gemeinsam mit dem Scrum Master beschließt das Team Maßnahmen, um kommende Sprints zu optimieren.

Das Daily Scrum ist abschließend ein tägliches Meeting, in dem sich das Development Team synchronisiert. In 15 Minuten werden die Aufgaben besprochen, denen sich jeder einzelne nachfolgend annimmt. So wissen alle Beteiligten, was die anderen machen. Ausführliche Problembesprechungen werden idealerweise in die Retrospektive verschoben, sofern sie sich verschieben lassen. Bei dringenden Problemen werden separate Besprechungen mit einem flexiblen Teilnehmerkreis angesetzt. Das Daily Scrum dient zur Ansprache derartiger Aspekte, auch der Scrum Master nimmt hieran teil.

Whatsapp

Akteure
Backlogs