Gibt es Risiken bei Scrum?

Grundsätzlich ist Scrum ein exzellentes Projektmanagement-Framework. Seine Brillanz zeigt sich vor allem dann, wenn sich selbstorganisierende Teams in Situationen von großer Unsicherheit beweisen. Diese unsicheren Situationen kommen bestimmt, schon allein dadurch, dass das Finden von alternativen Vorgehens- und Denkweisen fest zum Scrum-Prozess dazugehört. Das ist ein Risiko, das Unternehmen verstehen müssen – sogleich aber auch eine Chance. Denn das Team ist stets dabei, Herausforderungen als solche zu überwinden, sowie in Zukunft zu meistern. So geht das Framework mit einer starken Delegation von Verantwortung einher. Dies kann (je nach spezifischer Situation) zu einem erhöhten Risiko in Bezug auf die typische Balance des Projektmanagements – bestehend aus Ergebnis, Budget und Zeit – führen. Deshalb ist Scrum vielleicht zu Beginn risikoreich, doch das Risiko vermindert sich mit jedem Sprint und mit jeder zugewonnenen Erfahrung. Die zeitnah gewonnen Erfahrungswerte sind vom Management zu nutzen, um seine Erwartungshaltung zu konkretisieren und konkrete Zielvorgaben festzulegen. Doch die unsicheren Situationen sind nicht das einzige Risikothema bei Scrum:

  • Faktor Mitarbeiter: Ihre Mitarbeiter müssen Scrum leben und voll hinter dem Produkt und Unternehmen stehen. Sie müssen Verantwortung übernehmen wollen und das Framework verstehen. Tun sie es nicht, dann kann Scrum als agiles Projektmanagement recht schnell nach hinten losgehen. Wählen Sie Ihre Mitarbeiter mit Bedacht aus und fragen Sie sie vorab nach Ihrer Meinung zur Einführung des neuen Projektmanagements. Expertentipp: Sammeln Sie außerdem harte Belege und erörtern Sie die Vorteilhaftigkeit des einzuführenden Frameworks in Ihrem Unternehmen.

  • Faktor Unternehmenskultur: Ein hippes agiles Projektmanagement wie Scrum kann in einem klassisch orientierten Unternehmen mit seinen klaren Hierarchien entweder großen Zuspruch oder auch große Abneigung hervorrufen. Befragen Sie Ihre Mitarbeiter, ob Sie sich eine Veränderung wünschen würden.

  • Faktor „Kontrollverlust“: Auch wenn Sie sich recht nah an den Scrum-Prozess heranbewegen können, haben Sie keine volle Projektmanagement-Kontrolle mehr. Vor allem in großen Unternehmen sollte eine Definition von klaren Spielregeln stattfinden. Insbesondere dann, wenn das Unternehmen über mehrere Scrum-Teams verfügt, die alle an einem zentralen Produkt arbeiten. Auch Scrum ist zu skalieren.

Whatsapp

⮜ Regeln
Ablauf ⮞
mitarbeiter