Klassisches Projektmanagement

Backlogs

Mit dem Product Backlog und dem Sprint Backlog existieren zwei zentrale Dokumente, die im gesamten Projektverlauf eine Rolle spielen. Das Product Backlog gehört zum Product Owner. Er pflegt und priorisiert darin die Anforderungen, Funktionen und Features des Produkts, die dann in Sprints verpackt zur Arbeitsgrundlage für das Entwicklungsteam werden. Teile des Product Backlogs werden in das jeweilige Sprint Backlog übernommen. Das heißt, der Product Owner schreibt auf, was ihm für das Produkt im nächsten Schritt wichtig ist. Das Development Team (oder auch eine andere Rolle) übersetzt diese Punkte dann in die zu erledigenden Aufgaben.

Impediment Backlog

Inoffiziell gibt es in Scrum außerdem noch ein weiteres Backlog, welches Sie auch als das gemeinsame Backlog des Scrum Masters und des Entwicklungsteams beschreiben können – das Impediment Backlog. Hierin hält das Team etwaige Hindernisse fest, die es bei der effizienten Erledigung seiner Aufgaben oder beim Erreichen des Sprint-Ziels gestört haben. Es ist die Aufgabe des Teams, beim Daily Scrum oder in der Retrospektive von den Hindernissen zu berichten. Sie werden dann in das Impediment Backlog aufgenommen und der Scrum Master hat sich zusammen mit dem Team darum zu kümmern, die Hindernisse zu beseitigen und so eine stets effiziente und zielführende Arbeit zu gewährleisten.

Whatsapp

⮜ Sprints & Meetings
Merkmale ⮞